Vergrößern/Verkleinern

Albthermen - Erholung pur

Warmes Mineralwasser, Saunawelt und Wellness-Angebote in schöner Atmosphäre sorgen für Entspannung und Wohlbefinden

Großes Innenbecken der Albthermen bei der Wiedereröffnung 12/2007
Großes Innenbecken der Albthermen bei der Wiedereröffnung 12/2007

Gäste mit Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden schwärmen von der wohltuenden Wirkung des warmen Thermal- Mineralwassers. Aber auch nach anstrengenden Aktivitäten in der Natur sind die Bade- und Saunamöglichkeiten in den heißen Quellen der AlbThermen im Thermalbad für die müden Glieder sehr erholsam. In einer vielfältigen Saunawelt haben Sie die Wahl zwischen sieben verschiedenen Saunabädern und Abkühlungen, von der klassischen finnischen Sauna bis zur prickelnden Eisnebeldusche. Attraktive Wellness-Angebote komplettieren das umfangreiche Angebot. Im Wellness & MassageCenter werden Sie von Kosmetikerinnen und Therapeuten umsorgt und können es sich bei Gesichts-Massagen oder einem Wohlfühlpaket gut gehen lassen. Das Gesundheits- & VitalCenter STEP bietet mit modernsten Geräten alles zum Thema Gesundheit, Fitness, Ausdauer und Rehabilitation.

Alltags- und Spezialangebote in den Albthermen

Sauna
Sauna

Neben den regulären Bade-, Sauna-, Wellness- und Fitness-Angeboten bieten die Albthermen regelmäßig Specials wie entspannende Wellness-Musik am Abend mit schönen Lichtstimmungen an, sodass ein angenehmer Tagesausklang garantiert ist. Daneben gibt es aber auch alltägliche Angebote wie die Wassergymnastik. Weitere Informationen finden Sie hier.

Entdeckung einer der wärmsten Mineralquellen Deutschlands

Ruhebecken
Ruhebecken
Außenbecken der Albthermen bei Nacht mit Blick auf den angrenzenden Kurpark
Außenbecken der Albthermen bei Nacht mit Blick auf den angrenzenden Kurpark

In 769 Meter Tiefe erreichte man im Jahre 1970 im Zuge einer erfolgreichen Thermalwasserbohrung eine der stärksten und mit 61 °C auch eine der wärmsten Mineralquellen Deutschlands. Dadurch wurde die Entwicklung zum Heilbad eingeleitet. Nach dem Bau des Thermalbads und dem 1975 erhaltenen Prädikat "Ort mit Heilquellenbetrieb" entwickelte sich schnell ein Kurbetrieb mit Kurpark, Kliniken und Hotels. Seit 1985 ist Urach staatlich als Luftkurort und Heilbad anerkannt und darf sich "Bad" Urach nennen. Seither ist in den Albthermen aufgrund dem herrlichem Thermal-Mineralwasser Entspannung pur garantiert. Das Bad grenzt direkt an den Fluss "Erms" an, der sich durch den Kurpark von Bad Urach schlängelt und die Albthermen vom Kurpark abgrenzt. Durch diese Lage bietet das Bad einen wunderschönen Blick auf den Bad Urach umgebenden Apltrauf und die Burgruine Hohenurach.

Neuer Glanz in den Albthermen seit dem Komplettumbau im Jahre 2007

weiteres Innenbecken bei der Wiedereröffnung 12/2007
weiteres Innenbecken bei der Wiedereröffnung 12/2007

Seit dem Umbau der Albthermen hat sich die Fläche des Bades vergößert und birgt nun sechs verschiedenen Becken mit unteschiedlich warmem Thermalwasser. Dazu zählt das große Innenbecken, das mit verschiedenen Lichteffekten ab der Dämmerung für eine besondere Stimmmung sorgt, sowie verschiedene Außenbecken und Ruhebecken.