Vergrößern/Verkleinern

Residenzschloss

In prachtvollen historischen Innenräumen begeben Sie sich auf die Spuren des württembergischen Adels

Residezschloss von Graf Eberhard V.
Residezschloss von Graf Eberhard V.

In Bad Urach kann man Geschichte hautnah erleben: Viele wichtige Repräsentationsbauten wurden während der württembergischen Landesteilung von 1442 bis 1482, als Urach Landeshaupt- und Residenzstadt der südlichen Landeshälfte war und seine Glanzzeit erlebte, durch Graf Ludwig I. erbaut. Eines dieser Bauwerke, das im Jahre 1443 erbaute Residenzschloss mit seinen historischen Innenräumen, wie z.B. Palmensaal, Dürnitz, Goldener Saal und Weißer Saal, ist das Geburtshaus des Grafen Eberhard V. von Württemberg (1445-1496) und des Herzogs Christoph von Württemberg (1515-1568).

Residezschloss von Graf Eberhard V.
Residezschloss von Graf Eberhard V.

Heute ist das Residenzschloss ein Museum (Zweigstelle des Landesmuseums in Stuttgart). Zu sehen ist u.a. die Gewehrkammer der württembergischen Herzöge und eine Sammlung von prachtvoll geschnitzten und vergoldeten Prunkschlitten aus dem Bestand des Württembergischen Landesmuseums Stuttgart, sowie eine Dokumentation des Schwäbischen Albvereins. Einzelheiten zur Landesgeschichte und zur Geschichte des Residenzschlosses können sowohl den Bildern und Beschreibungen, als auch dem Audio-Programm entnommen werden.